Winterbeleuchtung ab dem 22. November

Vom 22. November erstrahlt die Mönckebergstraße, mit all seinen besonderen Bauwerken wie dem Levantehaus oder der Petri-Kirche, in neuer festlicher Adventsstimmung.

Am Samstag, den 20. November, wurde die Winterbeleuchtung der Mönckebergstraße feierlich eingeschaltet. Das unter dem Titel "Lichter, Glanz & Gloria" gestaltete Rahmenprogramm wurde von sechs Turmbläsern eingeläutet, die vom Balkon des Rappolthauses ertönten und für eine ganz besondere Atmosphäre sorgten. Nach einer kurzen Anmoderation und dem Einschalten der Beleuchtung trat der Kinderchor St. Petri und St. Katharinen auf und die Kinder verzauberten die flanierenden Besucherinnen und Besucher der Mönckebergstraße mit ihren Stimmen, den handgefertigten Handlaternen in Anmutung der Laterna Magica und ausgewählten Liedern, die feierlich einstimmten. Anschließend trat der Heaven Can Wait-Chor auf, der mit den Texten der Enkelgeneration für viel Stimmung in der Mönckebergstraße sorgte und den ein oder anderen zum Mitschwingen bewegt hat.

All dies fand unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt, die vom Security-Personal der Veranstaltungsagentur und der Polizei beaufsichtigt wurden und von den Zuschauerinnen und Zuschauern ohne Proteste umgesetzt wurden. Damit sich alle Besucherinnen und Besucher der Mönckebergstraße an der besonderen Musik erfreuen konnten, wurde der Sound mithilfe von über 30 Technikaufbauten von Saturn bis zum Rathausmarkt in die Straße übertragen. Am Abend des 20.11. wurde die Winterbeleuchtung aufgrund des Totensonntags wieder ausgeschaltet und am 22. November offiziell in Betrieb genommen.

Schaut doch einmal selbst vorbei! Postet unter #MöLeuchtet euer schönstes Foto der Winterbeleuchtung.